Vielfalt


Elisa Stützle-Siegsmund


Das Markgräflerland besitzt mit seinen Tonvorkommen eine lange Keramiktradition, daran erinnert die Ausstellung zu den Mundarttagen dieses Jahr mit den Arbeiten der Müllheimer Keramikerin Elisa Stützle Siegsmund

.

Sie zeigt weit ausladende Gefäße, die in kräftigem Duktus mit Naturfarben wie Ocker, Asche und Löß bemalt sind. Aber auch große, fast geschlossene Kugelformen auf schlankem Fuß, deren Oberflächen durch reliefartige Muster geprägt sind, die an unbekannte Zeichen und Schrift erinnern.

 

Kurzvita

 

1991 – 1993 Studium Keramik und Keramikdesign bei Jeff Kirk in Glen-Echo-Pottery-Studios, Washington DC/USA

1994 – 2003 Atelier in Heidelberg

2004 – 2008 Atelier in Berlin

Seit 2008  in Müllheim/Baden

 

Ausstellungen und Aktivitäten 2014-2004 (Auswahl)

 

Landesausstellung B.W. Gestaltung Kunst Handwerk, Regierungspräsidium, Karlsruhe / Zeitgenössische Künstlerische Keramik - Gastland Finnland, Keramikmuseum, Schloss Ludwigsburg / 1. International Ceramic- Exhibition, Abant Izzet Baysal University Faculty of Fine Arts, Türkei  / Ausstellung zum Walter-Gebauer-Keramikpreis, Bürgel / Baden-Württembergische Landesvertretung Berlin (Ankauf) / Symposium Environmental Art and Design, Elisaari, Finnland / Offene Ateliers, Müllheim / Landesausstellung B.W. Gestaltung Kunst Handwerk, Museum der Stadt Ulm  /   Künstler der Galerie und Freunde, Galerie Petite, Villingen /   Markt der Künstlerinnen GEDOK Freiburg, Rainhofscheune, Kirchzarten / Galerie am Berg, Offenburg /Galerie Artischocke, Bad Schussenried / Rot, wenn Farbe zur Täterin wird, Museum der Kulturen, Basel /Facetten der Japanischen Teekultur, Niedersächsisches Landesmuseum, Hannover/